Bewaffnete Spekulanten im Rathaus?

Vor Jahren, als die Osterweiterung des Industriegebietes Mörfelden geplant wurde, gab es in den Karten eine “Erschießungsstraße”. Die Planer erklärten damals, es habe sich nur um einen Tippfehler gehandelt, es habe “Erschließungsstraße” heißen sollen. Jetzt, nachdem SPD und Freie Wähler die Schnapsidee der Bebauung des Seestücks ins Gespräch gebracht hatten, findet man in den Navikarten eine “Bum Bum Straße”, die geradewegs durch dieses Objekt der Spekulantenbegierde führt.

Friedliebenden Mörfeldern ist diese Verbindung zwischen der Langener Straße und der B44 eigentlich als “Markertsweg” bekannt. Warum jetzt “Bum Bum Straße? Haben die Spekulanten militärisch aufgerüstet?  Kontrollieren bewaffnete Kräfte unser Rathaus? Oder was steckt hinter diesem Straßennamen, der sich sogar über Google finden läßt?  Sachdienliche Hinweise nimmt die Fraktion der DKP/LL entgegen.